von Raphael Vergères | Januar 16, 2024
Krieg versus Frieden

Unsere Handlungen und Wünsche haben Auswirkungen auf die Welt.

Wenn wir uns für den Frieden engagieren, werden wir Frieden ernten und eine harmonischere Gesellschaft schaffen.

Wenn wir jedoch Kriege vermeiden möchten, nähren wir durch unsere Handlungen und Gedanken die Angst vor einem Krieg und stärken damit nicht die Energie des Friedens.

Diese Verstärkung der negativen Energie der Angst vor einem Krieg setzt sich fort, bis sie sich in der Realität manifestieren muss.

Der Mensch wird sich bestätigt fühlen und sagen:
„Siehst du, ich habe es gewusst!“ oder
„Ich habe es dir doch gesagt!“

Vielleicht hätte der Mensch anders über die Situation gedacht, wenn er tatsächlich gewusst hätte, wie er richtig darüber denken sollte.

Es liegt in der Verantwortung eines jeden Einzelnen, wie wir denken und handeln, und wie wir unsere Zukunft gestalten.

Tel: 079 676 12 52
info@karate-pratteln.ch